Klaus Quirini
Die Geschichte der Discotheken
Der Disc-Jockey
Wie werde ich Disc-Jockey? Ein Tippgeber für Anfänger und Fortgeschrittene!

Buch online bestellen...

Der Autor dieses Buches war 1959 weltweit der erste moderierende Disc-Jockey in einer Discothek. Seit über vierzig Jahren befasst er sich mit dem Geschehen und der Entwicklung der Discotheken und der Arbeit der Disc-Jockeys. Hunderte Namen werden genannt, knallharte Kritiken am Musikgeschäft bis hin zu der „Mafia“ in Hörfunksendern. Klaus Quirini gründete die Deutsche Disc-Jockey Organisation, die Deutschen Discotheken-Unternehmer und den Verband Deutscher Musikschaffender (VDM). Er wurde mit dem Goldenen Plattenteller, einer Goldenen Schallplatte, Goldenen CD und Goldenen Mikrofonen ausgezeichnet. Die Themen: Wie wird man Disc-Jockey und was muss der Discotheken-Unternehmer für seine Betriebe beachten.

Der Leser erfährt, dass Amerikaner die Discotheken erst nach 15 Jahren kopierten und vermarkteten. Das Milliarden-Geschäft hatte im legendären Aachener „Scotch Club“ begonnen.

Viele kleine Geschichten zeigen die Brisanz des Musikmarktes bis in die heutige Zeit.

So wird die Geschichte des Oberlandesgerichtsrates erzählt, der Disc-Jockeys als Verbrecher bezeichnete; was der Disc-Jockey können musste und muss; sein Weg in die Medien; Schwarzpressungen; die Arbeit des DJs in der ehemaligen DDR; die Verbindungen zu Plattenfirmen; die großen Künstlermeetings der Disc-Jockeys und ihren Chefs; Management- und Musikarbeit; über große und kleine Discotheken; Mobile und Schein-Disc-Jockeys; Kämpfe mit Behörden und Besserwissern bis hin zum Internet.

Disc-Jockeys und ihre Chefs, Künstler, Komponisten, Textdichter, Musikverlage, Produzenten, Tonträgerfirmen, Manager, Musiker, Moderatoren sowie Medienbosse werden einen interessanten Werdegang vorfinden.

Die Geschichte der Discotheken

Ein Ratgeber für Disc-Jockeys, Discotheken-Unternehmer und Disco-Künstler von Klaus Quirini.

Das Buch hält nicht nur wichtige Daten fest sondern ist noch vielmehr ein wichtiger Ratgeber für Disc-Jockeys und Discotheken-Unternehmer.

Ein Disc-Jockey ist immer nur so gut wie der Umsatz des Betriebes. Ein Discotheken-Unternehmer muss sein Geschäft und alle damit zusammenhängenden Tricks kennen. Das Buch ist eine Mischung zwischen Erzählung und Sachbuch - leicht verständlich und kann mittendrin aufgeschlagen werden - der Leser wird immer Tipps für die Gastronomie und den Disc-Jockey finden.

Wichtige Ideen helfen sowohl dem Disc-Jockey als auch dem Unternehmer die Gäste zufrieden zu stellen.
Wertvolle Tipps für Disc-Jockeys bis in die heutige Zeit
Der Disc-Jockey darf nicht mit Gewalt versuchen Stimmung zu machen
Aufbau einer Tanzrunde Menschenkenntnisse in der Gastronomie
Die richtige Kleidung Abendliche Programmgestaltung
Das Licht in der Discothek
Die Gäste so lange wie möglich halten
Wie sich ein Disc-Jockey informieren sollte
Gastronomie-Kontrolle
Wann ist der Umsatz mit Künstlern sinnvoll Gagen der Künstler
Das richtige Gastspiel
Disc-Jockey Test
Discotheken in den USA
Die Musikmafia
Was der Disc-Jockey alles können muss
Ausländer Beurteilung eines DJs
Mehr gute Discotheken als Disc-Jockeys
Der "ideale" Disc-Jockey
Der Kunde ist König
Gästetipps
Das Programm
Der Disc-Jockey und seine Mikrofonansage
Künstler und Disc-Jockeys in Ostdeutschland
Checkliste für Gastronomen
Die Technik
Der Pächter (Unternehmer mit Pachtverträgen)
Wie erkennt man einen Alkoholiker (Check)
Wenn ein Betrieb nicht gut läuft
Die Aufgaben des Disc-Jockeys
Die "Mobilen" Discotheken
Wo lernt man hierzulande Disc-Jockey?
Discothekenbetreuer
Unternehmer: Vorsicht bei kostenlosen Bemusterungen
Die Arbeit der Plattenfirmen
Das Künstlergeschäft
Wie viel Geld ist ein Künstler wert?
Disc-Jockey Wettbewerbe
Großdiscotheken
Gastronomie Dynamik
Discotheken als Umsatzträger
Das Erfolgsrezept von Künstler-Agenturen
Nur so viele Männer wie Frauen in der Discothek
Discotheken und die Musikgeschäfte
Techno und Ecstasy
Pop und Schlager
Disc-Jockey Seminare
Der moderne Disc-Jockey
Ältere Gäste werden vernachlässigt
Der Manager und seine Aufgaben
Die Wandlung des Schallplattenmarktes
Das Internet: "Der Tag X" war gekommen
Internet: Wer nicht mitmacht verschläft die Zukunft
Musik aus dem Internet als Realität
Musik on Demand aus dem Internet
Der moderne DJ
Ausländersteuer
Neue Schlager - Neue Stars
Discotheken bauen für Singles um
Vom Flash-Light zum Kerzenschein
Discotheken sind der sicherste Ort Deutschlands
Die Musikbranche verschlief die Entwicklung

Der moderne Disc-Jockey ist weitgehend computerisiert.
Hip Hop, Graffiti, Djing, Mcing, Rap und andere Aspekte versuchen sich nach wie vor im Stil stabil zu halten.
Vom Hip-Hop-Mixing bis zum übergehenden Dancefloor werden von den Plattenfirmen erzeugte Musikrichtungen erfunden. Die Musikrichtung bestimmt der Disc-Jockey mit seinem Publikum.
Die Gäste müssen bei Laune gehalten werden.
Letztendlich tauchen auch wieder Oldies auf, die zum x-ten Male durch Musikalität überzeugen und den neueren Tanzformen angepasst werden.
Schlager oder Pop - auf was fahren die Discotheken-Gäste ab?
Die schnelle Wandlung des Musikgeschäftes bestimmt den Umsatz in den Betrieben.
Wie man Trends erkennt und damit umgeht ist der entscheidende Moment in einer Discothek.
Moderne Gesellschaftsformen, trendige Musik und gepflegtes Publikum sind die Umsatzmacher.
Das Buch gibt zahlreiche wertvolle Tipps.
541 Seiten geballte Ladung Discothekenwissen - und u.a. die Antwort darauf, warum Trends von früher heute wieder aktuell sind und wie Disc-Jockeys ihre eigenen Produzenten werden. .



Helga Quirini, Verlag – Postfach 420248 – 52036 Aachen
(Büroanschrift: Josefsallee 12 / 52078 Aachen)

ISBN 978-3-935233-01-9 / 44,70 EUR

Buch online bestellen...


zurück zur Übersicht
Homepage



HOME