facebook   twitter
Music-News: GEMA muss Urhebern Tantiemen zurückzahlen

GEMA muss Urhebern Tantiemen zurückzahlen?
Der VDM änderte Musikverlagsverträge schon 2013 in Solidarität zwischen  [ ... ]

weiterlesen
Music-News: Vorsicht bei Samples und Beats

Vorsicht bei Samples und Beats
BGH muss neu über die Verwendung von Samples entscheiden... Das Bundesverfassungsgeric [ ... ]

weiterlesen

VDM-Akademie Treffen
Impressionen vom Treffen der Musikexperten

weiterlesen

Müssen Musikverlage um Ihre Einnahmen bangen? Die GEMA informiert ihre Mitglieder... Die GEMA hat Mitgliedern, die be [ ... ]

weiterlesen
Music-News: MDR-Redakteure treffen VDM-Musikproduzenten

MDR Redakteure treffen VDM Produzenten! Wie bekomme ich meine Musik ins Radio? Diese und andere wichtige Musikbrancheng [ ... ]

weiterlesen

Der VDM erkennt die Trends in der Musikbranche frühzeitig Der Verband Deutscher Musikschaffender analysiert ständig a [ ... ]

weiterlesen

Hörproben im Internet Verband Deutscher Musikschaffender berät Künstler, Manager und Label bei ihrem Internet-Auftri [ ... ]

weiterlesen

Vier Jahrzehnte im Dienste der Musikschaffenden Vor 40 Jahren wurde der VDM gegründet und klärt noch heute die gesamt [ ... ]

weiterlesen
sammelordner musikbranche ausbildung 1

Alle echten Informationen über die Musikbrancheklaus quirini

Verband Deutscher Musikschaffender liefert Tatsachen statt Gerüchte

„Das Internet kann eine sehr praktische Sache sein, ist aber als Informationsquelle – vor allem das Musikbusiness betreffend – mit äußerster Vorsicht zu genießen “, erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). Statt tatsächlichen Informationen tummeln sich im virtuellen Raum Vermutungen, Gerüchte und Meinungen, die meist nur entfernt mit wahren Fakten zu tun haben.

 

„Ein aktuelles Beispiel ist, dass Interpreten mindestens 25 % des Handelsabgabepreises der Musikprodukte erhalten müssten. Obwohl dies absolut falsch ist, findet man solche und ähnliche Pseudoinformationen über die Musikbranche im Internet“, beschreibt der erfahrene Branchenkenner Quirini. Wer wissen will, wie das Geschäft mit der Musik wirklich funktioniert, wendet sich an den VDM.

 

„Als Rüstzeug geben wir unseren Mitgliedern auf Bestellung zunächst acht vertrauliche Sammelordner an die Hand. Diese werden ständig aktualisiert und erhalten das geballte Wissen über das Musikbusiness“, sagt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands Deutscher Musikschaffender. Gängige Honorare und Tarife, Verträge und Vereinbarungen finden sich in den Sammelordnern ebenso wie Aspekte der kreativ künstlerischen Arbeit. Für Musikschaffende sei die vollständige Lektüre dieses Musikbranchen-Nachschlagewerks zwar von Vorteil aber nicht zwingend notwendig, betont Starkens: „Ob grundsätzliche Hintergründe oder konkrete Fragen zu individuellen Problemen – Anruf oder E-Mail genügt, und wir helfen sofort weiter, denn der VDM hat für seine Mitglieder alle echten Informationen über die Musikbranche und räumt so mit manchem Gerücht auf.“  

 

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender.

Aktuelle Seite: Home - QMD-News - Music-News: Alle echten Informationen über die Musikbranche

Infos und Kontakt

Mappe VDM Gratis
oder rufen Sie uns an
Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

TELEFON telefon button

02421/6944-387

heide2
Ich freue mich auf Ihren Anruf und informiere Sie gerne über unsere Leistungen.

mitglied werden im vdm