facebook   twitter
Music-News: GEMA muss Urhebern Tantiemen zurückzahlen

GEMA muss Urhebern Tantiemen zurückzahlen?
Der VDM änderte Musikverlagsverträge schon 2013 in Solidarität zwischen  [ ... ]

weiterlesen
Music-News: Vorsicht bei Samples und Beats

Vorsicht bei Samples und Beats
BGH muss neu über die Verwendung von Samples entscheiden... Das Bundesverfassungsgeric [ ... ]

weiterlesen

VDM-Akademie Treffen
Impressionen vom Treffen der Musikexperten

weiterlesen

Müssen Musikverlage um Ihre Einnahmen bangen? Die GEMA informiert ihre Mitglieder... Die GEMA hat Mitgliedern, die be [ ... ]

weiterlesen
Music-News: MDR-Redakteure treffen VDM-Musikproduzenten

MDR Redakteure treffen VDM Produzenten! Wie bekomme ich meine Musik ins Radio? Diese und andere wichtige Musikbrancheng [ ... ]

weiterlesen

Der VDM erkennt die Trends in der Musikbranche frühzeitig Der Verband Deutscher Musikschaffender analysiert ständig a [ ... ]

weiterlesen

Hörproben im Internet Verband Deutscher Musikschaffender berät Künstler, Manager und Label bei ihrem Internet-Auftri [ ... ]

weiterlesen

Vier Jahrzehnte im Dienste der Musikschaffenden Vor 40 Jahren wurde der VDM gegründet und klärt noch heute die gesamt [ ... ]

weiterlesen
sammelordner musikbranche ausbildung 1

Verleihung des VDM-AWARD 2012

im Rahmen der VDM-Tagung mit aktuellen Themen zur Musikbranche

Die Themen: Seminar „Radio & TV – Promotion" – digitaler & physischer Vertrieb – AMAZON – YouTube Monetarisierung – AdSense – GVL-Verteilung – digitale Bemusterung – MPN – GEMA-Tarif 2013 – INKA vs. Pro-Verfahren – Veranstaltungskosten - Seminarleiter Klaus Quirini und Udo Starkens

VDM-Tagung-Diplom-Radio-Promotion

Der Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) veranstaltete im Sitzungssaal des Dürener Stadtpark-Restaurants seine jährliche Mitgliedertagung mit einem vorgelagerten Seminarblock, welcher sich mit den Themen Radio- und Fernsehbemusterung sowie Pressekonferenzen befasste.

VDM-Tagung-Klaus-QuiriniVorstandsvorsitzender und Leiter der Rechtsabteilung, Klaus Quirini, stellte 69 Fragen von denen, für eine erfolgreiche Teilnahme, 50 Prozent richtig beantwortet werden mussten. Für die Anwesenden, Inhaber von fast einhundert Labeln, war es durch die Vorbereitung mittels persönlicher, telefonischer Kernseminare kein Problem diese Fragen richtig zu beantworten.

Hier nur eine der Fragen:
Worum geht es bei der Fletcher-Munson-Kurve?
1. Um eine Kurve gleicher Lautstärke
2. Um eine Kurve gleicher Lautheit
3. Um eine Kurve gleicher Pegel
4. Um eine Kurve gleicher Frequenzen

Qualität und Norm für Radioproduktionen

Nicht zuletzt spielt bei Bemusterungen auch die Tonqualität eine Rolle.

Die Intendantin des WDR, Monika Piel, hatte freundlicherweise für vorherige Anfragen zur Vorbereitung des Seminars, vom WDR2 den stellvertretenden Programmchef Michael Zimmermann, Redaktionsleiter „Musik & Präsentation" für Antworten zur Verfügung gestellt. Fragen zur Tonqualität wurden an die WDR-Technik weitergegeben. Alle Auskünfte waren von Wichtigkeit und sind weitgehend Voraussetzung für die Arbeit von Redakteuren.

Das Produktionen für Radiosender gewissen Qualitätsnormen entsprechen müssen dürfte klar sein. Aufgrund von Anfragen, die Udo Starkens beim WDR gestellt hatte, wurden diese wichtigen Fragen von Sebastian Roth, WDR Gruppenleitung Musik- und Außenproduktion ausführlich beantwortet, um VDM-Mitgliedern größtmögliche Chancen für einen Radioeinsatz aufgrund korrekter Produktionsnormen zu bieten. Eine dieser wichtigen Fragen war z.B.:

Aktuell wird für das Fernsehen die EBU R128 Norm eingeführt. Wird zukünftig angestrebt Aufnahmen in dieser Norm für Radiosendungen (Musik und Werbung) angeliefert zu bekommen?

Dialog mit einem Radio-Promoter

VDM-Tagung-Radio-PromotionDieter Poen aus Berlin, der seit 30 Jahren Künstler für Rundfunk und Fernsehen promotet, erklärte auf der Tagung die Voraussetzungen, die ein Produkt mit sich bringen muss, um es überhaupt als Tonträger einem Redakteur vorstellen zu können. Dieter Poen, der mit den bekanntesten Künstlern jahrzehntelang, in Zusammenarbeit mit den Redakteuren für eine gute Kooperation sorgte, machte darauf aufmerksam, dass eine gute Promotion mindestens drei Monate dauert.

Unter den Künstlern, die Dieter Poen promotet oder promotete sind u.a.

International: Cliff Richard, Village People, Uriah Heep, die kürzlich verstorbene Donna Summer, Shaking Stevens, Chris Norman, Aneka, Kiss, Space usw.

National: Bernhard Brink, Andy Borg, Jürgen Drews, Wolfgang Petry, Kristina Bach, Howard Carpendale, Michelle, Matthias Reim, Frank Zander, Roland Kaiser, G. G. Anderson, Peter Kraus, Ted Herold, der verstorbene Bernd Clüver, Klaus & Klaus, Frank Schöbel, Rex Gildo, Thomas Anders, Dieter Bohlen, Modern Talking, Milli Vanilli, Boney M., Eruption, C. C. Catch und viele mehr.

Die Preise einer Promotion hängen von der Anzahl der Sender, der individuellen Note und ob ein persönlicher Termin mit Künstlern gemacht wird, ab. Ebenso muss das Produkt stimmen, um in der jeweiligen Sendung aufgenommen zu werden.

Digitaler Vertrieb und YouTube Monetarisierung

Einen wichtigen Teil nahm das Thema Digitaldistributoren ein. Hier wurden von Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des VDM, Anbieter gegenübergestellt, ohne eine Bewertung vorzunehmen. Die Zusammenarbeit und VDM-Vorteile mit Rebeat wurde bisher von den VDM-Mitgliedern nicht bemängelt. Trotzdem werden alle Anbieter auch in Zukunft kontrolliert, um für die Mitglieder günstigsten Vorteile bekannt zu geben.

Die zusätzlichen Einnahmen der YouTube Monetarisierung waren bezüglich des noch Ausstehenden Vertrages zwischen YouTube (Google) und der GEMA ein Hauptthema dieses Blocks. Durch kleine Fehler wird hier oft Geld verschenkt.

VDM-Tagung-GVL-Beiratssitzung-HammerGVL-Verteilungsplan

Der neue GVL-Verteilungsplan für ausübende Künstler wurde von den VDM-Mitgliedern sehr interessiert verfolgt. Anhand von Tabellen und Diagrammen wurde die Aufteilung der zur Verteilung anstehenden Tantiemen von der Budgetierung über die Kulturfaktoren bis hin zur Punkteverteilung der Produktionsbesetzungen im Einzelnen erläutert.

Thomas Hammer von primTON war persönlich in Vertretung für den VDM auf der Beiratssitzung der GVL und berichtete den Mitgliedern ausführlich über die interessanten Ereignisse an diesem Tag.

Physischer Musikvertrieb

VDM-Tagung-Udo-StarkensDer physische Verkauf von Musik über Amazon wurde von Udo Starkens detailliert erklärt. Amazon ist inzwischen ein wichtiger Vertriebskanal der Indies geworden, der verschiedene Möglichkeiten anbietet, die Produkte direkt oder über den eigenen Vertrieb an die Käufer zu bringen. Erhebliche Preisunterschiede spielen hierbei eine Rolle. Wie bei allen elektronischen Systemen gibt es auch bei AMAZON Möglichkeiten ein Produkt besser oder schlechter zu vermarkten. Auf die Feinheiten wurde detailliert hingewiesen.

INKA vs. Pro-Verfahren

INKA hat nichts mit der südamerikanischen Hochkultur zu tun. Es handelt sich um die neue Inkassobezogene Abrechnung der GEMA für Urheber. Hierüber wurden die VDM-Mitglieder im Detail bereits informiert. Udo Starkens erklärte noch einmal die Zusammenhänge und wird so bald wie möglich einen Kalkulator ins VDM-Mitgliederzentrum setzen, an dem sich die Mitglieder orientieren können. Die auf der Tagung gezeigte Übersicht mit der Gegenüberstellung zum jetzigen PRO-Verfahren war bereits sehr hilfreich und man konnte erahnen, was die GEMA-Mitglieder zukünftig in den einzelnen Veranstaltungssegmenten an Tantiemen erwartet.

Die jeweilige jährliche Gesamtverteilungssumme wird sich durch dieses Verfahren für die einzelnen Mitglieder nicht ändern. Aber erst mit der GEMA-Abrechnung für Live Auftritte im April 2014 kann mit einem genauen Vergleich gerechnet werden.

GEMA-Tarif 2013 für Veranstalter & Discotheken

Durch einen vorläufigen Kalkulator konnten sich die Mitglieder einen sehr guten Eindruck verschaffen.

Für die Aufregung wegen der GEMA-Gebühren für Discotheken, zeigten die Anwesenden kaum Verständnis, als sie die Zahlen sahen. Ein Mitglied aus Hamburg: „Das zahlen die meisten Unternehmer aus der Portokasse." Interessant war auch, dass die meisten Discotheken nichts von der Härtefallregelung der GEMA wussten. Niemals würde jemand zu viel bezahlen, da er diesen Betrag zurückfordern kann. Allerdings wurde die von der GEMA vorerst festgelegte fünf Stundenregelung für das Tanzvergnügen als unwirklich angesehen.

Digitalbemusterung für 28,- EUR

Zu der Digitalbemusterung wurden von Udo Starkens die verschiedensten Meinungen gesammelt. Das System wurde mit seinen Vor- und Nachteilen besprochen und der gesamte Anmeldeprozess im Einzelnen durch gesprochen um einen leichteren Einstieg zu bieten. Insbesondere die Vorführung über das Anlegen der Promotion-Adressverteiler wurde sehr dankend aufgenommen.

Musikbranchen-Webinare

Der VDM wird zukünftig von Mitgliedern vorgeschlagene Themen als Webinare anbieten. Nähere Angaben werden den Mitgliedern über den internen VDM-Newsletter mitgeteilt. Udo Starkens arbeitet an einem interessanten Programm, das detaillierte Themen künftig schneller von Angesicht zu Angesicht über den Bildschirm im Rahmen einer Videokonferenz besprechen lässt.

VDM-Tonmeisterzertifikat Level II

Für Tonstudios wurde bereits 2010 das Tonmeisterzertifikat ins Leben gerufen. Udo Starkens und Dipl. Tonmeister haben die strengen Prüfungen erarbeitet. Wer das erste Zertifikation den „VDM-Tonmeister Level I" erreichte, kann sich nun zur zweiten Prüfung „VDM-Tonmeister Level II" anmelden, da immer neue Techniken berücksichtigt werden müssen. Ausgezeichnet mit dem Tonmeisterzertifikat wurden: Hanno Böhme, Gerhard Lehndorff, Niko Wolenberg und Herbert Kirschbaum

VDM-Tagung-Tonmeister-2012

Erfahrungen von Mitgliedern

Im Rahmen der Erfahrungen der Mitglieder wurde sich auf der Tagung rege ausgetauscht. Eines der angeschnittenen Themen von Jürgen Grobbin wurde sehr interessiert verfolgt. Er berichtete vertraulich über allgemeine „Probleme mit der neuen Künstlergeneration im Produktion und Managementbereich".

VDM-AWARD 2012 - Grand Prix der VDM Musikschaffenden

Der Höhepunkt der Tagung war die Auszeichnung der Sieger der VDM-Musikschaffenden mit dem VDM Award 2012. Aus hunderten von Einsendungen wurden die Sieger aus über 30 Musikkategorien mit dem speziell designten VDM-Award 2012 ausgezeichnet. Die Jury bestand besondererweise nicht aus Experten, sondern Studenten, Schülern, Hausfrauen, Akademikern und Rentnern – also, potenziellen Käufern. Die Vergangenheit hatte gezeigt, dass Experten zu sehr mit ihrem eigenen Können verglichen hatten, was bei verschiedenen Genres manchmal dazu führte, das nicht allgemein gewertet wurde. Die Anwesenden der VDM-Tagung bekamen die edlen Auszeichnungen persönlich überreicht.

VDM-Tagung-Award-2012

Die Auszeichnungen erhielten (N=Name, L=Label, M=Musikverlag, K=Künstler):

N: Erol Alageyik - M: La Rose Musikverlag - K: Erol Alageyik | N: Dardo Balke - L: Lismona Records - K: Sarah Kreuz | N: Bernhard Bickel - L: Burbic-records - K: Das K-Element feat. Celine D | N: Petra Börner - L: Gabriel-Music-Group - K: D.W. Gabriel | N: Pia Brunnen - L: Sun Pillar Records UG - K: Mareen | N: Pierre Gasser - L: Pierre Gasser Music&Musikverlag - K: Birgit PLESS | N: Gerd Geradts - L: Gerd Gerardts Musikstudio - K: Michaela Bertleff | N: Jürgen-R. Grobbin - L: Idee Medien Records - K: Palina | N: Robert Halstein - L: Roma Records - K: Bernd Roberts | N: Thomas Hammer - L: primTON Thomas Hammer - K: Michael Schütz Quartett | N: Vitali Hertje - - K: Vitali Hertje | N: Hans-E.H. Hillmann - M: Timmendorfer Strand Musikverlag Hans Hillmann - K: Jack Upmann | N: Wilfried Höller - - K: Die Pausenfüller | N: Peter Kahlenborn - L: ACHTKOMMA 3 MUSIC - K: Peter Kahlenborn | N: André Käpper - - K: Steel & Wood | N: Ralf Kleisinger - M: RK-Musikverlag - K: Mosaique | N: Ute Knauth - - K: Mara Kayser | N: Steffen Konstantinow - L: European Money Entertainment - K: Young Shakes feat. Ornella Holidae | N: Wilfried Kopatsch - L: Quart Essenz Musikproduktion - K: Wilfried Kopatsch | N: Patrick Kühnlein - L: Kühni Media - K: Nadine Petry | N: Sebastian Larssen - L: Cross Art records - K: Kristin Doree | N: Gerhard Lehndorff - L: LEAG-Records - K: Anja Krumbholz | N: Antonios Leontitsis - L: Making of e.K. - K: Toni Leo | N: Julius Meder - - K: Julius Meder | N: Martin Meyer - L: InnoLearn - K: Martin Süßwolf | N: Josef Mohr - L: Akademie für SANAKINETIK - K: Bernd Schneider | N: János Pál - L: PALMUSICMEDIA - K: Klaus Gschmack | N: Tikaram Pradhan - - K: Tikaram Pradhan | N: Sigurd Rentz - M: Chansons Pop-Songs national + international Musikverlag Sigurd Rentz - K: Sigurd Rentz | N: K.H. Reuland - L: Mika Records - K: Roberta | N: Wolfgang Strauch - L: Wolfgang Strauch - K: Nesaya | N: Heiner Stuhr - L: Master Records - K: Lisa Marie Manek | N: Marcus Sukiennik - - K: Marcus Sukiennik | N: Andrea Wehner - - K: Andrea Wehner | N: Wolfgang Weigert - L: Tonodie - K: Milene | N: Niko Wolenberg - L: Unify-Records - K: Blacknick | N: Gabriele Würz - L: Bauernpop MV & PL - K: Ulli's Gang

Der VDM gratuliert den stolzen Gewinnern des VDM Award 2012.

VDM-Tagung-MusikWocheMusikfachzeitschriften

Im Rahmen einer Diskussion über Musikfachzeitschriften stellte sich die MusikWoche als eine der beliebtesten Informationsquellen des Musikbusiness heraus was durch eine Abstimmung deutlich gemacht wurde.

Schlusswort

Das gesamte VDM-Team bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für die deutschlandweiten Anreisen, die Aufmerksamkeit, das enorme Engagement und freut sich bereits jetzt auf die nächste Tagung 2013 mit sicherlich wieder brandheißen Themen.

Aktuelle Seite: Home - QMD-News - Music-News: VDM-Award 2012 & Musik-Promotion-Seminar

Infos und Kontakt

Mappe VDM Gratis
oder rufen Sie uns an
Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

TELEFON telefon button

02421/6944-387

heide2
Ich freue mich auf Ihren Anruf und informiere Sie gerne über unsere Leistungen.

mitglied werden im vdm